Allgemein

Durch die Übertragung der Finanzdaten auf die TaxLevel Pattform können Sie bei der Erstellung der Steuerreports von einem hohen Mass an Automatisierung profitieren.

Automatische Checks / Reconciliation

Alle verfügbaren Daten werden verwendet, um diese zu überprüfen und allfällige Fehler und Inkonsistenzen zu ermitteln. Können z.B. Anfangs- und/oder Endbestände per Stichtag geliefert werden, erfolgt automatisch ein Konsistenz-Check aller Transaktionen und Bestände. Falls vorhanden können auch alle Cash-Transaktionen nachgeführt und automatisch mit den Salden überprüft werden.

Automatisches Mapping

Soweit möglich, erfolgen alle Mappings automatisch mit bereits verfügbaren Schlüsseln wie z.B. ISIN, Valorennummern, internen Identifiern (Schlüssel) usw.. Dadurch können bereits vorhandene Stammdaten und Werte optimal genutzt und die manuelle Dateneingabe reduziert werden.

Automatische Währungsumrechnung

Die Ursprungswährung der verschiedenen Transaktionen entspricht oft nicht der Zielwährung des Endprodukts. Mit den vorhandenen EZB-Devisenkursen (EZB = Europäische Zentralbank) für alle üblichen Währungen erfolgt die Umrechnung in die gewünschte Zielwährung automatisch. Fehlt ein Kurs ist nur die entsprechende Rate zur Basis-Währung Euro zu erfassen. Die Umrechnung in eine beliebige Zielwährung erfolgt dann automatisch.

Automatische Zusammenzüge / Summary

Für alle Gliederungsebenen des Reports erfolgt automatisch ein Zusammenzug auf dem Deckblatt. Nicht verfügbare bzw. berechenbare Werte sind bereits auf dem Summary ersichtlich resp. werden entsprechend markiert.

Die an TaxLevel zur Aufbereitung der benötigten Endresultate vom Besteller gelieferten Finanzdaten werden auf anonymer Basis bereitgestellt. Die zur Identifizierung eines Kunden benötigte ContainerID wird sinnvollerweise ebenfalls „verfälscht“ d.h. sie entspricht keiner realen (Bank-) Kundennummer. Auf Basis von einmalig gelieferten Daten können eine oder mehrere Bestellungen definiert werden. Dies geschieht in TaxLevel über sogenannte Orders (z.B. zur Bestellung des identischen Reports in verschiedenen Reportwährungen).

Daten Umfang

Grundsätzlich benötigt TaxLevel zur Kalkulation der Ergebnisse die volle Daten-Historie. Ein möglicher Ansatz ist, dass von Kundenseite her zu jeder Report Bestellung die volle Historie geliefert wird. Oder dies geschieht nur Initial und der Kunde beliefert TaxLevel in den Folgeperioden nur noch mit den Delta-Daten.

Daten Detaillierungsgrad

Der von TaxLevel zur Verfügung gestellten Excel-Vorlage können Sie entnehmen, welche Daten zwingend geliefert werden müssen. Daneben gibt es eine Reihe von Daten die sinnvollerweise geliefert werden sollten um beispielsweise die Qualität eines Reports zu erhöhen:

  • Die Transaktionsdaten werden zwingend benötigt, je detaillierter je besser. Zins-, Steuer- und Gebührenbeträge sollten separat ausgewiesen werden.
  • Die optionale Lieferung von Anfangs- und/oder Endbeständen per Stichtag ermöglicht einen automatischen Konsistenz-Check der Transaktionen und Bestände.
  • Die optionale Lieferung der Cash-Transaktionen ermöglicht die automatische Überprüfung der Salden.
  • Die Lieferung einer eindeutigen Identifikation für Finanzinstrumente (z.B. ISIN, Valoren-Nummer) ist zwingend erforderlich. Für allgemein bekannte resp. gehandelte Papiere können die notwendigen Details meist ermittelt werden. Ansonsten werden wir Sie um die Übermittlung weiterer Angaben bitten.
  • Angaben zu speziellen Transaktionstypen sind ebenfalls zwingend zu erfassen.

Nachvollziehbare Korrekturen

Nicht immer weisen die Daten von Beginn weg den nötigen Detaillierungsgrad auf oder sie sind im Hinblick auf einen bestimmten Verwendungszweck sogar falsch oder irrelevant. Vor allem Kapitalmassnahmen (englisch: Corporate Actions) müssen je nach Verwendungszweck sehr unterschiedlich beurteilt werden. Mit TaxLevel ist es möglich, diese Korrekturen auf Transaktionsebene genau einmal gezielt vorzunehmen. Auch bei einer späteren Verwendung dieser Daten werden die Korrekturen je nach Verwendungszweck automatisch wieder angewandt, wobei jederzeit nachvollziehbar ist, welche Korrektur von wem, wann und zu welchem Zweck vorgenommen wurde. Die Originaldaten bleiben dabei stets unverändert und die angewendeten Korrekturen können transparent ausgewiesen werden.

Die Architektur der TaxLevel Lösung erlaubt ein äusserst flexibel konfigurierbares Endprodukt. Nebst den angebotenen Bestell-Parametern können je nach Kundenbedürfnis weitere Individualisierungen des Endproduktes umgesetzt werden:

Gliederung / Gliederungslevel

Default

  • Gliederung der Erträge nach Ländern
  • Gliederung der Kapitalgewinne nach Anlageart

Variante(n)

  • Freie Definition der Gliederung über zwei Stufen basierend auf bereits vorhandene Grunddaten wie Anlagearten, Währungen, Ländern, Branchen usw.
    Beispiel: Gliederung auf Stufe 1 nach Regionen (Europa, Asien, usw.) und auf Stufe 2 nach Ländern oder zusammenfassen von mehreren zusammengehörenden Währungen (z.B. GBP, GBP oder CNY, CNH) zu Währungsgruppen (Stufe 1) und dann auf Stufe 2 Gliederung nach Währungen.
  • Verwendung von bereits vordefinierten Gliederungen

Reportstruktur / Detaillierungsgrad

Der Standardreport weist folgende Bereiche auf:

  • Zusammenzug / Summary
  • Erträge / Income
  • Kapitalgewinne und -Verluste
  • Gebühren und Kommissionen

Weitere Reportbereiche können hinzugefügt werden:

  • Vermögensreport (bewertete Positionen)
  • Positions-Details pro Konto / Valor
  • Transaktionsdetails
  • Weitere spezifische Reports und Forms

Output-Format

Default

  • PDF (Portable Document Format)

Variante(n)

  • Excel (Microsoft XLSX)
  • CSV (Comma-Separated Values – Textdatei)
  • XML (Extensible Markup Language – Textdatei)
  • Weitere Formate auf Anfrage möglich

Report Finalisierung

Default

  • Anonymer Whitelabel-Report (ohne Kundendaten, Firmenname, Logo usw.)

Variante(n)

  • Individuelles Logo
  • Firmenname und Adresse
  • Kundenname, weitere Kundenangaben
  • Kundenberater
  • Deckblatt / Begleitbrief
  • Disclaimer / Anhänge

Das Ziel von TaxLevel ist eine effiziente und optimale Unterstützung seiner Kundschaft. Meist dient das durch TaxLevel aufbereitete Endergebnis steuerlichen Zwecken, dies muss aber nicht zwingend so sein.

Report Typen – Länder spezifisch oder generisch

Nebst länderspezifischen Steuer Reports, die auf Wunsch des Kunden von einem entsprechenden Steuerexperten geprüft werden können, bietet TaxLevel auch individuell konfigurierbare Reports an. Auf Basis des generischen Steuer Reports kann ein den länderspezifischen Anforderungen entsprechendes Endergebnis erstellt werden. Dies kann wiederum als Grundlage zur Prüfung und weiteren Verarbeitung durch einen Experten, oder direkt zur Übertragung der Daten in die jeweilige Steuer-Deklaration des Ziel-Landes verwendet werden.

Spezifische Formulare oder länderspezifische Pakete

TaxLevel bietet nebst den Steuer Reports auch Formulare (z.B. für Reclaims) oder vor konfigurierte Report-Pakete für bestimmte Länder an

Hilfsreports

TaxLevel liefert automatisch, zusätzlich zum gewünschten Endprodukt, diverse Zusatz- und Hilfsreports. Dadurch ist es z.B. möglich, die einzelnen Positionen und Salden im Detail nachzuvollziehen oder die Gewinn- und Verlustberechnung zu überprüfen.

Error-Reports

Führen die gelieferten Daten irgendwo in der Verarbeitung zu Fehlern oder Inkonsistenzen werden diese auf detaillierten Error-Reports ausgewiesen. Diese weisen z.B. die fehlenden Daten gezielt aus oder erklären die Inkonsistenzen und referenzieren die betroffenen Originaldaten, so dass diese rasch korrigiert oder ergänzt werden können.

Wir von TaxLevel verstehen uns als technischer Lösungs- und Service-Provider. Dank unserer Kontakte können wir Ihnen Gesamtpakete für gewisse Länder anbieten, in Zusammenarbeit mit Steuerexperten dieser Länder.

Für die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich Tax Compliance für natürliche oder juristische Personen benötigt man das Know-how ausgewiesener Steuerexperten. Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie hierzu eine spezifische Anfrage haben, wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Eine Beurteilung der finanziellen Situation hinsichtlich eines allfälligen Steueroptimierungspotentials vor Ende einer Steuerperiode kann durchaus Sinn machen.

Realisierte und unrealisierte Gewinne und Verluste

TaxLevel bietet bei der Gewinn / Verlust Berechnungsmethodik als Variante die Möglichkeit realisierte und unrealisierte Gewinne und Verluste auszuweisen. Bei dieser Variante werden die realisierten und unrealisierten Gewinne und Verluste separat ausgewiesen. Die unrealisierten Gewinne und Verluste werden auf Basis bewerteter Positionen berechnet und können so noch während der laufenden Steuerperiode zur Steuerplanung und -optimierung verwendet werden.

Sehen Sie dazu auch die Erläuterungen unter Generischer Steuerreport.

 

TaxLevel verfügt über eine Web-Plattform zur Abwicklung von Bestellungen, zum Austausch von Dokumenten und zur Daten-Einsicht.

Für Unternehmen

Ein Unternehmen kann, durch die optionale Nutzung dieses Service, die Administration der Kunden-Bestellungen direkt vornehmen. Dem Endkunden kann ein eigener Web-Zugang zur Verfügung gestellt werden.

Durch die Verwendung der Web-Plattform ergibt sich unter anderem folgender Nutzen:

  • Automatisierte Abwicklung der Bestellungen
  • Direkter, elektronischer Bezug der aufbereiteten Reports und Formulare (Eliminierung des postalischen Weges)
  • Möglichkeit individueller oder zusätzlicher Report-Bestellungen durch den Endkunden
  • Elektronisches Archiv aller aufbereiteten Dokumente
  • Interaktive grafische Präsentation der Finanzdaten – vom Endkunden jederzeit und direkt abrufbar

TaxLevel bietet die Web-Plattform auch als White-Label Lösung an. Durch die Anpassung des Web-Auftritts an Ihr Corporate Design, werden die TaxLevel Dienstleistungen als integrierter Bestandteil Ihres Unternehmensauftritts präsentiert.

Für Privatpersonen

Sie können sich direkt via die TaxLevel Webseite registrieren. Durch das Ausfüllen der Bestell-Maske und den Upload des mit den erforderlichen Daten angereicherten Excel Templates stossen Sie den Prozess zur Erstellung eines Steuer Reports an. Der gesamte Prozess, bis zum fertigen Endprodukt, wird via E-Mail und über die TaxLevel Web-Plattform abgewickelt.

TaxLevel bietet eine Web-Plattform für die einfache und unkomplizierte Abwicklung der Kundenaufträge. Im Bereich der Steuerdaten Aufbereitung befinden wir uns in einem extrem dynamischen Umfeld, mit unserer Lösung können wir darauf prompt reagieren – wir liefern schnell und umfassend!

Mit der (Teil-) Entkoppelung Ihres Tax Services auf die TaxLevel Web-Plattform schaffen Sie die idealen Voraussetzungen um schnell und individuell auf Ihre Kundenbedürfnisse zu reagieren. TaxLevel kann auch als Plattform zum Austausch oder zur Weiterleitung der Informationen und/oder Endergebnisse innerhalb Ihres Geschäftsprozesses dienen.

Report Konfigurations- und Steuer-Parameter

Viele Transaktionen weisen unterschiedliche Daten auf: Buchungsdatum, Ausführungsdatum, Valutadatum usw.. Je nach Verwendungszweck ist ein anderes Datum relevant. Zum Abgleich mit einem Bankensystem z.B. das Buchungsdatum. Bei der Aufbereitung für einen bestimmten Report aber z.B. das Ausführungs- oder Valutadatum. In das TaxLevel System können alle relevanten Daten übernommen werden.

  • Erst bei der Report Aufbereitung kann dann festgelegt werden, welches Datum relevant ist.
  • Standardmässig erfolgt die Aufbereitung nach Valutadatum.

Die Methode zur Gewinn- und Verlustberechnung kann im TaxLevel System pro Report bzw. Endprodukt definiert werden.

Folgende Varianten stehen zur Verfügung:

  1. Realisierte Gewinne und Verluste (Standardeinstellung)
    Dafür werden nur die relevanten Transaktionen der Zu- und Abgänge benötigt.
  2. Realisierte und unrealisierte Gewinne und Verluste seit Beginn
    Dafür werden zusätzlich die bewerteten Endpositionen per Ende der Reporting-Periode benötigt.
  3. Realisierte und unrealisierte Gewinne und Verluste innerhalb der Reporting-Periode
    Dafür werden neben den bewerteten Endpositionen per Ende der Reporting-Periode auch bewertete Positionen per Anfang der Reporting-Periode benötigt.
  4. Nur Erträge
    Listet ausschliesslich die Erträge auf (Dividenden, Coupons, etc.)

Standardmässig werden die realisierten Gewinne Verluste berechnet und ausgewiesen.

Default

Standardmässig werden alle Kapitalgewinne und -verluste zusammen ausgewiesen

Weitere Varianten

  1. Aufteilung nach kurz- und langfristigen Kapitalgewinnen und -verlusten, z.B. unterjährig und überjährig.
    Diese Variante wird z.B. für US-Tax Reports verwendet.
  2. Weitere Aufteilung nach individuell definierbaren Fristen ist bei Bedarf möglich

Um bei mehreren Zu- und Abgängen die Gewinne und Verluste berechnen zu können muss eine Inventar-Methode festgelegt werden. Diese definiert, welche Zugänge bei einem Abgang für die Berechnung der Gewinne- und Verluste herangezogen werden.

In der Praxis existieren verschiedene Inventar-Methoden.

Die beiden gebräuchlichsten Methoden sind

  1. FiFoFirst in First out
    Die zuerst hinzugekommenen Bestände werden zuerst wieder abgebaut.
    Diese Methode bewirkt eine möglichst lange Haltedauer.
  2. Weighted Average – Gewichtete Durchschnittsmethode
    Berechnet den durchschnittlichen Einstandspreis, wobei die Preise der einzelnen Zugänge mit deren Menge gewichtet wird.

Daneben existieren noch eine Reihe weiterer Methoden

  1. LiFoLast in First out
    Die zuletzt hinzugekommenen Bestände werden zuerst wieder abgebaut.
    Diese Methode bewirkt eine möglichst kurze Haltedauer.
  2. LoFoLowest in First out
    Die Bestände mit den tiefsten Einstandskosten werden zuerst abgebaut.
    Diese Methode bewirkt eine Maximierung der Gewinne und eine Minimierung der Verluste.
  3. HiFoHighest in First out
    Die Bestände mit den höchsten Einstandskosten werden zuerst abgebaut.
    Diese Methode bewirkt eine Minimierung der Gewinne und eine Maximierung der Verluste.

 

Default

Die Berechnung der Kapitalgewinne und -verluste erfolgt standardmässig auf Nettokosten-Basis. Dabei werden alle Transaktionsnebenkosten wie z.B. Courtagen, Stempel, Börsengebühren usw. wie auch die bezahlten und erhaltenen Marchzinsen (Stückzinsen / Accrued Interests) in die Berechnung mit einbezogen.

Varianten

  1. Separater Ausweis der Marchzinsen
    Die bezahlten und erhaltenen Marchzinsen werden von den Anschaffungs- und Veräusserungsbeträgen ausgeschieden und im Report im Bereich Erträge separat ausgewiesen.
  2. Brutto-Basis
    Die Gewinn- und Verlustberechnung erfolgt auf Basis der Bruttopreise, d.h. ohne Berücksichtigung der Transaktionsnebenkosten.

 

Für jeden Report bzw. jedes Endprodukt muss der relevante Zeitraum festgelegt, die sog. Reporting-Periode festgelegt werden. Das TaxLevel System erlaubt grundsätzlich beliebige frei definierbare Reporting-Perioden.

Die Standard Reporting-Periode entspricht dem Kalenderjahr, d.h. 1.1. – 31.12.YYYY.

Zusätzlich stehen folgende Varianten zur Verfügung:

  1. UK Fiscal Year: 6.4.YYYY – 5.4.YYYY
  2. Halbjahr
  3. Quartal
  4. Monat
  5. Beliebige unter- oder überjährige Periode

Dabei ist zu beachten, dass sich die Datenlieferung je nach Inventar-Methode und Gewinn- / Verlustberechnung nicht nur auf die Reporting-Periode beschränkt.

Reportwährung

Das TaxLevel System erlaubt die Aufbereitung der Reports bzw. der Endprodukts kann grundsätzlich in jeder beliebigen Währung. Die Umrechnung von der Original- in die Reportwährung erfolgt standardmässig über die von der EZB (Europäischen Zentralbank) täglich publizierten Devisenkurse. Diese Kurse werden an allen Arbeitstagen jeweils um 15:00 CET (ab 01.07.2016 um 16:00 CET) aktualisiert. Sie basieren auf einem täglichen Konzentrations-Prozess zwischen den Europäischen Zentralbanken und weltweit. Dieser findet normalerweise um 14:15 CET statt.

Devisenkurse

Die Währungen in der Tabelle unten stehen standardmässig zur Verfügung. Für die meisten Währungen stehen Devisenkurse ab dem 04.01.1999 bis zum heutigen Tag zur Verfügung. Bei einzelnen Währungen ist die Verfügbarkeit der Devisenkurse beschränkt. In diesen Fällen ist die eingeschränkte Verfügbarkeit in der Tabelle unten ersichtlich.

Währung verfügbar ab verfügbar bis
AUD
BGN 19.07.2000
BRL 02.01.2008
CAD
CHF
CNY 01.04.2005
CYP 31.12.2007
CZK
DKK
EEK 31.12.2010
GBP
HKD
HRK 01.04.2005
HUF
IDR 01.04.2005
ILS 03.01.2011
INR 02.01.2009
ISK 09.12.2008
JPY
KRW
LTL 04.12.2014
LVL 31.12.2013
MTL 31.12.2007
MXN 02.01.2008
MYR 01.04.2005
NOK
NZD
PHP 01.04.2005
PLN
ROL 30.06.2005
RON 01.07.2005
RUB 01.04.2005
SEK
SGD
SIT 29.12.2006
SKK 31.12.2008
THB 01.04.2005
TRL 31.12.2004
TRY 03.01.2005
USD
ZAR

Report Mehrfach-Bestellungen

TaxLevel verfügt über bestehende Schnittstellen zur Anbindung von Bankensystemen. Die Architektur von TaxLevel erlaubt es zudem, dass neue Liefersysteme mit überschaubarem Aufwand angebunden werden können.

Zur Zeit existieren Schnittstellen-Adapter zu folgenden Core-Banking Systemen:

  • Apsys
  • Avaloq
  • Finnova (INSA-Interface)
  • Temenos-T24

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, um Ihre Bedürfnisse bezüglich der Report-Massenverarbeitung gemeinsam zu besprechen.

TaxLevel stellt Ihnen ein Excel-Formular zur Erfassung und Übermittlung Ihrer Finanzdaten zur Verfügung. Sie können uns Daten zur Erzeugung mehrerer Endresultate im selben Formular liefern. Sämtliche Angaben welche TaxLevel zur Produktion der gewünschten Reports benötigt, können direkt dort hinterlegt werden.

Report Typen - Generisch

Konfigurieren Sie den Steuer Report nach Ihren Bedürfnissen. Dieser Report kann aufgrund seiner Konfigurationsmöglichkeiten als Basis zur Ermittlung steuerrelevanter Daten vieler Länder dienen.

  1. Definieren Sie eine der verfügbaren Reportwährungen
  2. Bestimmen Sie die Report-Sprache, Deutsch oder Englisch stehen zur Auswahl
  3. Wählen Sie die Inventar-Methode
  4. Sowie eine der zur Verfügung stehenden Methoden zur Gewinn- / Verlustberechnung
  5. Bestimmen Sie die Reporting-Periode über welche der Report erstellt werden soll

Dank seiner Eigenschaften eignet er sich auch vorzüglich zur Erstellung unterjähriger Ad-hoc Reports!

Report Typen - Länder spezifisch

Schweizer Steuer Report als Basis zum Ausfüllen der Steuererklärung. In den Sprachen Deutsch, Französisch und Italienisch verfügbar.

Vom Steuerexperten überprüfte Erträgnisaufstellung für in Deutschland steuerpflichtige Personen, in EUR und deutscher Sprache

Beim Formular 85 handelt es sich um einen Rückerstattungsantrag der schweizerischen Verrechnungssteuer für Berechtigte Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Die eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) stellt die Antrags-Formulare für Personen mit Wohnsitz im Ausland elektronisch auf ihrer Web-Seite zur Verfügung.

Falls Sie Ihre Erträgnisaufstellung über den TaxLevel Service erstellen lassen kann es Sinn machen, dass wir Ihnen dieses Antragsformular entsprechend vorbereiten. Wir sind in diesem Fall bereits im Besitz der entsprechenden Transaktionsdaten und können so das elektronische Formular mit diesen Daten anreichern. Ein Rückerstattungsantrag wird jeweils für ein Steuerjahr ausgestellt, er muss von Ihnen persönlich vervollständigt und bei der ESTV in Bern eingereicht werden.

Hilfsreport Paket für in den USA steuerpflichtige Personen, wahlweise aufbereitet nach FiFo- oder LiFo-Methode in USD und englischer Sprache. Die kurz- und langfristigen Kapitalgewinne werden ausgewiesen. Die Inventar-Methode, die Methodik zur Gewinn- / Verlustberechnung sowie die gewünschte Reporting-Periode können Sie bei der Report Bestellung definieren.

Sie erhalten:

  • Report mit Gewinn- / Verlustberechnung (PDF-Format)
  • Report mit Positionsdetails (PDF-Format)